There are no translations available.

Gebäudeautomation

PRIVATHÄUSER INTELLIGENT STEUERN.

Verknüpfung sämtlicher Geräte untereinander

Die Gebäudeautomation mittels HMI-Master verknüpft sämtliche Stromverbraucher innerhalb eines Objektes: Licht, Jalousien, Markisen, Türen, Heizung, Klima, Photovoltaik, Video, Audio und vieles mehr. Alle Abläufe werden visualisiert, automatisiert, gesteuert und der Energieverbrauch wird gleichzei-tig reduziert. Die Bedienung erfolgt mittels Touchpanel oder Smartphone.

BUS-System im Einsatz

Das wird durch ein BUS-System ermöglicht. Im Unterschied zur herkömmlichen Elektroinstallation werden dabei Sensorik und Aktorik über getrennte Leitungen transportiert – die Aktorik über die 230-Volt-Leitung, die Sensorik über eine spezielle Niedervoltleitung. Über Letztere können alle Geräte, Sensoren, Bedienelemente, sofern sie mit einer pro-grammierbaren Steuerelektronik ausgestattet sind, miteinander kommunizieren. Alternativ kann der Datenaustausch auch über andere Systeme verwirk-licht werden. Funkkomponenten etwa als Nachrüst-lösung und installationssparende Maßnahme werden immer öfter eingesetzt.

Szenen können festgelegt werden

Über die zentrale Steuereinheit können die Bewohner festlegen, welches Gerät, wann welche Funktion ausführen soll. Nicht nur „Verhaltensweisen“ einzelner Geräte können eingestellt werden, auch ganze Ausführungsmuster, sogenannte Szenen, können programmiert werden, in denen die Aktionen mehrerer Endgeräte miteinander verknüpft sind. So geht z.B. das Licht an beim Betreten eines Raumes, die Stereoanlage startet und die Heizung geht in Betrieb. Oder beim Verlassen der Wohnung werden automatisch der Herd, das Licht und andere Komponenten abgeschaltet, Jalousien geschlossen und die Alarmanlage wird aktiviert.

 

KLEINE UND MITTLERE UNTERNEHMEN steuern

Energieflüsse werden ausgewertet

In einem klassischen KMU steuert HMI-Master Photovoltaik, Heizung, Licht, Klima, Jalousien bis hin zu Druckluft oder automatischer Beleuchtung von vordefinierten Fluchtwegen. Alle Energieflüsse, also von Wärme, Strom, Sonneneinstrahlung, Luftfeuchtigkeit oder von CO2 in der Atemluft werden an Datenpunkten erhoben und in definierten Intervallen ausgewertet. So ist es etwa möglich den Stromverbrauch pro Stunde oder pro Tag zu erfassen und auszuwerten. Alle elektrischen Geräte werden auf eine Weise koordiniert und aufeinander abgestimmt, dass Energie gespart wird.

Alle Abläufe werden visualisiert, automatisiert, gesteuert und der Energieverbrauch wird gleichzeitig reduziert. Die Bedienung erfolgt mittels Touchpanel oder Smartphone. Das wird durch ein BUS-System ermöglicht. Im Unterschied zur herkömmlichen Elektroinstallation werden dabei Sensorik und Aktorik über getrennte Leitungen transportiert – die Aktorik über die 230-Volt-Leitung, die Sensorik über eine spezielle Niedervoltleitung. Über Letztere können alle Geräte, Sensoren, Bedienelemente, sofern sie mit einer programmierbaren Steuerelektronik ausgestattet sind, miteinander kommunizieren.

Licht wird abgeschaltet

Definiert werden kann, welches Gerät zu welchem Zeitpunkt welche Funktion ausführt. Wird in einem Produktionsbetrieb ein bestimmter Abschnitt über einen längeren Zeitraum von Mitarbeitern nicht betreten, so wird das Licht in diesem Bereich automatisch abgeschaltet. Oder in der Mittagspause werden Maschinen automatisch heruntergefahren und das Licht im Produktionsbereich wird reduziert. Im Falle von Gefahrensituationen werden akustische Alarme aktiviert, SMS und E-Mail automatisch ver-schickt und Fluchtwege beleuchtet.

INDUSTRIEBETRIEBE VISUALISIEREN

Heizung, Licht und Belüftung

In einem Industriebetrieb steuert HMI-Master nicht nur die klassischen Bereiche wie Heizung, Licht und Belüftung, sondern übernimmt das gesamte Energie-management bis hin zur Steuerung einzelner Maschinen. Alle Energieflüsse, also von Wärme, Strom, Sonneneinstrahlung, Luftfeuchtigkeit oder von CO2 am Arbeitsplatz werden an Datenpunkten erhoben und in definierten Intervallen ausgewertet. So ist es etwa möglich den Stromverbrauch pro Stunde oder pro Tag zu erfassen und auszuwerten.

Flexible Heizungsregelung

Die Heizungsregelung kann als Einzelraumregelung ebenso erfolgen wie in den Büros und in den Hallen. Alle elektrischen Geräte werden auf eine Weise koordiniert und aufeinander abgestimmt, dass am Ende einer erfolgreichen Implementierung nachhaltig Energie gespart wird. Alle Abläufe werden visualisiert, automatisiert, gesteuert und der Energieverbrauch wird gleichzeitig reduziert.

Maschinen herunterfahren

Definiert werden kann, welches Gerät zu welchem Zeitpunkt welche Funktion ausführt. Wird in einem Produktionsbetrieb ein bestimmter Abschnitt über einen längeren Zeitraum von Mitarbeitern nicht betreten, so wird das Licht in diesem Bereich automatisch abgeschaltet. Oder in der Mittagspause werden Maschinen automatisch heruntergefahren und das Licht im Produktionsbereich wird reduziert.

Alarmierung via Mail

Im Falle von Gefahrensituationen werden akustische Alarme aktiviert. Es können aber auch SMS und E-Mail automatisch verschickt werden und Fluchtwege beleuchtet werden.

Kundenzitate

Wildpacher Elektrotechnik

Wildpacher Elektrotechnik

  Franz Wildpacher, Geschäftsfüher: "Als „Systemintegrator“ von HMI-Master, freue ich mich über eine perfekte Partnerschaft. Da mein Unternehmen immer mit höchsten Qualitätsansprüchen und technisch...

Administrator Comments 14 Mar 2015 Hits:56029

Read more
Genusshotel

Genusshotel

  Ulrike Feiertag, Geschäftsführerin des Genusshotels, ist von der HMI-Master Steuerung in den Semniarräumen angetan: „HMI-Master ermöglicht uns und auch den anspruchsvollen Gästen viel Komfort. Da...

Administrator Comments 22 Dec 2014 Hits:58757

Read more
Justizanstalt Maria Lankowitz

Justizanstalt Maria Lankowitz

  Konrad Krammer, Kommandant Außenstelle Maria Lankowitz: „Automatisch gesteuert werden im Objekt 300 Beleuchtungskörper. Mit HMI-Master wird auch der Verbrauch von 400.000 KW-Stunden Wärme und 20...

Administrator Comments 22 Dec 2014 Hits:57995

Read more
LSI

LSI

  LSI-Geschäftsführer Herbert Reisinger ist stolz auf seine von HMI-Master gesteuerte neue Österreich-Zentrale: „Wir erzeugen 22.000 Kilowattstunden Strom, verbrauchen aber nur 18.000.“

Administrator Comments 22 Dec 2014 Hits:59130

Read more

Kontakt

HMI-Master GmbH

A-8572 Bärnbach
Telepark1

Tel.: +43 3142/240 70

office@hmi-master.at

UID: ATU68381155